zurück

5 Tipps zum Abnehmen nach der Schwangerschaft

5 Tipps zum Abnehmen nach der Schwangerschaft
5 Tipps zum Abnehmen nach der Schwangerschaft

Ein Kind auf die Welt zu bringen ist ein wahres Wunder und gilt als einer der schönsten Momente im Leben. Doch nicht selten passiert es, dass das neue Glück auch neue Kilos mit sich bringt. Lassen Sie die Finger von Blitzdiäten oder Hungerkuren, denn das gefährdet nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch die Ihres Babys. Wir geben 5 Tipps, wie Sie nach der Schwangerschaft auf gesunde Weise wieder zu Ihrer Wohlfühlfigur zurückfinden.

Stillen Sie, wenn Sie können

Sie dürfen sich freuen: Während der Stillzeit ist Ihr Kalorienbedarf im Durchschnitt um gute 400 bis 500 Kalorien pro Tag erhöht! Denn die Muttermilchproduktion und auch das Stillen erfordern jede Menge Energie. Diese holt sich Ihr Körper aus den Fettdepots, die er während der Schwangerschaft fürsorglich angelegt hat.

Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation ist es, Ihr Baby sechs Monate lang zu stillen. Achten Sie besonders auf den vierten Monat des Stillens. In diesem soll der Abnahme-Effekt am deutlichsten zu beobachten sein! Nichtsdestotrotz sollten Sie stets auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten und nicht immer einem Verlangen nach Schokolade nachgeben. Mit formoline L112 können Sie auf dem Weg zur alten Figur zudem ganz bequem zusätzliche Kalorien einsparen.

Nehmen Sie sich Zeit

Dass Hunger- bzw. Blitzdiäten ungesund sind, ist nichts Neues – doch vor allem nach der Schwangerschaft und beim Stillen sind diese absolut Tabu. Denn eine falsche Diät kann zu einem Vitamin- und Nährstoffmangel führen. Eine Studie der Kyungpook National University in Daegu/Südkorea bestätigt, dass Schadstoffe freigesetzt werden können, die in die Muttermilch und somit auch zum Baby gelangen können. Deswegen sollten Sie dem schnellen Abnehmen adé sagen! Langsames und stetiges Abnehmen ist viel gesünder und es ist ganz normal, dass es einige Zeit dauert, bis man seine alte Wohlfühlfigur wieder erreicht. Kochen Sie selbst und achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung.

Suchen Sie sich Verbündete

Um nach der Schwangerschaft schnell wieder seinen After-Baby-Body zu erhalten, sollte man sich mit anderen Müttern zusammen tun. Gemeinsames Abnehmen ist nicht nur einfacher, sondern bringt auch mehr Spaß! In der Krabbelgruppe oder Kita finden Sie sicherlich “Leidensgenossinnen“, die sich für sportliche Aktivitäten begeistern lassen können. Und auch Ihr Partner hat sich womöglich ein paar „Solidaritätskilos“ zugelegt und freut sich über zusätzliche Bewegung.

Sportkurse für Mutter und Baby

In fast allen Städten werden Fitnesskurse für Mütter angeboten. Dabei wird das Baby bei den Übungen oft als „Trainingsgewicht“ eingesetzt. Ob Kangatraining, Rückbildungsgymnastik, Aerobictraining oder Joggen mit Kind – es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Sie nutzen können, um gemeinsam mit Ihrem Sprössling sportlich aktiv zu werden. Vor allem die Rückbildungsgymnastik ist von großer Bedeutung, da der Beckenboden bei der Geburt und Schwangerschaft Schwerstarbeit geleistet hat. Es gibt verschiedene Übungen, die die geschwächte Beckenbodenmuskulatur wieder stärken. Eine einfache und wirkungsvolle Übung für zwischendurch: Legen Sie sich mit aufgestellten Füßen auf den Rücken. Setzten Sie Ihr Baby auf den Unterbauch und halten Sie es an seinen Händen fest. Spannen Sie anschließen den Beckenboden an und ziehen Sie dabei den Bauchnabel ein. Atmen Sie ein. Heben Sie Ihren Po beim Ausatmen soweit an, bis sich Ihr Oberschenkel und Rücken in einer Linie befinden. Danach erneut Einatmen und beim nächsten Ausatmen den Po wieder senken, aber nicht ablegen. Die Übung zehn bis 15 mal wiederholen.

Sie können Zuhause im Alleingang mit Ihrem Baby noch viele weitere Übungen durchführen, um Ihren Körper wieder zu festigen. Diese Mutter zeigt gekonnt, wie es geht:

Setzen Sie sich Ziele

Die meisten Mütter vergessen Ihre Schmerzen nach der Geburt, weil Sie von dem Anblick Ihres Kindes so überwältigt sind. Die gleiche Einstellung gilt beim Abnehmen: Anstatt zurückzuschauen, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie jeder kleine Erfolg ein Stück näher ans Ziel führt. Machen Sie sich am besten eine Liste mit positiven Visionen von sich, die eintreten werden, wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben. Zum Beispiel: “Ich werde mich besser in meiner Haut fühlen.”, “Ich werde viele Komplimente bekommen.” oder “Ich werden meinen Kindern ein gutes Vorbild sein.“

Fazit

Machen Sie sich nicht den Druck, zwei Wochen nach der Geburt wieder in Ihre Lieblingsjeans vom letzten Sommer passen zu müssen. Eine Schwangerschaft verändert Ihren Körper bewusst! Zudem können Sie keinen Einfluss auf Ihre Hormonlage oder Ihren Stoffwechseln nehmen. Diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle beim Abnehmen! Doch wie man so schön sagt: Auf einem Bein kann man nicht stehen. Vergessen Sie nicht die zwei Säulen, die beim Abnehmen nach der Schwangerschaft dazu gehören: Die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung. Mit formoline L112 gewinnen Sie einen weiteren Vorteil, um Ihr Wohlfühlgewicht auch nach der Schwangerschaft wieder zu erreichen und zu halten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!