zurück

Erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf
Erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf

Wie viele Diäten haben Sie schon begonnen und dann ohne wirklichen Erfolg wieder abgebrochen? Der Grund dafür könnte in Ihrer mentalen Einstellung und Herangehensweise liegen. Denn was vielen nicht so klar ist: erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf! Wir verraten Ihnen hier ein paar Kniffe, wie Sie Ihre Psyche richtig einstellen können, um Ihre Diät erfolgreich durchzuziehen.

Wie viele Diäten haben Sie schon begonnen und dann ohne wirklichen Erfolg wieder abgebrochen? Der Grund dafür könnte in Ihrer mentalen Einstellung und Herangehensweise liegen. Denn was vielen nicht so klar ist: erfolgreiches Abnehmen beginnt im Kopf! Wir verraten Ihnen hier ein paar Kniffe, wie Sie Ihre Psyche richtig einstellen können, um Ihre Diät erfolgreich durchzuziehen.

Benutzen Sie kleine Teller

Nicht umsonst heißt es: das Auge isst mit. Auf einem kleinen Teller wirkt eine vergleichsweise kleine Portion viel größer als auf einem großen Teller. Diverse Studien belegen, dass wir weniger essen, wenn wir kleines Geschirr benutzen. Trotzdem fühlen wir uns nach der Mahlzeit genauso zufrieden wie nach einer üppigen. Also verstauen Sie Ihre großen Teller und Suppenschüsseln im Schrank und greifen Sie öfter mal zum Kaffeegeschirr.

Mit Pfefferminz Essensgerüchen trotzen

Sie sind im Restaurant verabredet und haben sich fest vorgenommen, diesmal wirklich nur einen Salat zu essen. Aber die Pizza duftet so lecker… . Da ist es nicht leicht, standhaft zu bleiben. Wir haben hier einen tollen Trick für Sie: Beträufeln Sie ein Taschentuch mit Pfefferminzöl oder kauen Sie ein Mint-Kaugummi. Dadurch werden Ihre Geschmacksnerven abgelenkt und auch die leckersten Gerüche stellen keine Bedrohung mehr für Sie dar.

Kleine, realistische Ziele setzen

Nichts ist demotivierender, als seine eigenen Ziele nicht zu erreichen. Deshalb sollten Sie klein anfangen. Setzen Sie sich kleine Ziele, die Sie realistisch erreichen können. Verzeichnen Sie dann die ersten Erfolge, wird Ihnen das einen enormen Motivationsschub geben. Sie können sich auch gern eine kleine Belohnung gönnen, wenn Sie etwas erreicht haben.

Gönnen Sie sich Ruhe

Stress ist ein Hauptfaktor dafür, dass Menschen zunehmen. Gönnen Sie sich daher Ruhe. Wenn wir gestresst und angespannt sind, schütten wir vermehrt die Hormone Adrenalin und Cortisol aus. Diese führen dazu, dass wir ein stärkeres Verlangen nach Süßigkeiten und fettem Essen wahrnehmen. Legen Sie daher auch im Alltag eine kleine Pause ein und schalten Sie einen Gang zurück.

Nicht hungrig einkaufen gehen

Versuchen Sie, nicht hungrig einkaufen zu gehen. Dadurch sparen Sie nicht nur Kalorien, sondern auch Geld. Wer mit knurrendem Magen in den Supermarkt geht, greift viel schneller zu fettigen Fertigprodukten, ungesunden Snacks und anderen Kalorienfallen. Für Ihre Figur und Ihren Geldbeutel ist es am besten, Sie kaufen für die Woche im Voraus ein. Planen Sie, wann Sie was kochen wollen. Dadurch schärfen Sie auch Ihr Ernährungsbewusstsein und essen langfristig gesünder.

Süßigkeiten verstecken

Verstecken Sie Ihren Süßigkeitenvorrat. Dieser Trick ist ein Klassiker, den wir auch gern bei unseren Kindern anwenden. Aus den Augen, aus dem Sinn - das klappt wenn auch nicht zu hundert Prozent. Aber Sie werden merken, wenn die Tafel Schokolade Sie nicht mehr dauernd so verlockend anschaut, kommen Sie auch nicht mehr so leicht in Versuchung.

Nicht dauernd wiegen

Tägliches Wiegen bringt nichts. Realistisch gesehen werden Sie nicht von heute auf morgen Ihr Wunschgewicht erreichen. Stattdessen wird es Sie nur frustrieren, wieder keine wesentlichen Unterschiede vermerken zu können. Deshalb wiegen Sie sich lieber seltener. Einmal pro Woche reicht vollkommen. Dann werden Sie auch Unterschiede bemerken und von einem Motivationsschub für die nächste Woche profitieren.

In Ruhe Essen

Nehmen Sie sich Zeit fürs Essen und setzen Sie sich am besten immer an den Küchentisch. Auf keinen Fall sollten Sie vor dem PC oder Fernseher essen. Das lenkt Sie nur ab und Sie achten nicht mehr so sehr auf Ihr Sättigungsgefühl. Auf diese Weise essen Sie schnell mehr, als eigentlich nötig.

Snackfalle Job

In einer aktuellen Umfrage aus den USA gaben fast 70 Prozent der teilnehmenden Angestellten an, dass Sie täglich im Büro mindestens einmal etwas ungesundes snacken. Fast 40 Prozent gaben an, im Job ungesünder zu essen als zu Hause und 20 Prozent verzichten während der Arbeitszeit komplett auf Obst und Gemüse. Um das Problem zu meiden, sollten Sie auf geregelte Mahlzeiten achten. Dann nimmt auch die Snack-Laune ab. Falls es Sie doch mal packt, eignen sich Gemüsesticks als gesunde Alternative.