zurück

Abnehmen ohne Hungergefühl: Snacks für zwischendurch

Abnehmen ohne Hungergefühl mit formoline L112
Mit gesunden Snacks auch ohne Hungergefühl abnehmen

Wer viel zwischendurch isst, verliert schnell den Überblick, wie viel er am Tag eigentlich zu sich nimmt. Um eine Gewichtszunahme zu vermeiden ist es wichtig, darauf achtzugeben, was Sie zwischendurch essen. Lassen Sie daher die Finger von Schokoriegel und Gummibärchen. Probieren Sie stattdessen eines unserer leckeren und super einfachen Rezepte für Zwischenmahlzeiten aus.

Während einer Diät planen Sie im Voraus, zu welcher Zeit Sie eine Mahlzeit einnehmen. Viele setzen sich auch eine Kalorien-Obergrenze, die nicht überschritten werden soll. Aber was tun Sie, wenn der kleine Hunger zwischendurch kommt? Tatsächlich sind nämlich die kleinen Snacks zwischendrin die größten Kalorienfallen. Schließlich greift man gerne mal zum Schokoriegel oder zu den Keksen, wenn es nur darum geht, das kleine Hungergefühl bis zur nächsten Mahlzeit zu stillen. Dabei ist der kleine Snack an sich gar nicht schlimm. Es kommt nur darauf an, was man isst. Wir stellen Ihnen hier zwei gesunde und kalorienarme Speisen für zwischendurch vor, die super lecker und schnell zubereitet sind.

Knäckebrot mit Thunfisch-Quark-Aufstrich

Seit Kindertagen lieben wir Knäckebrot. Und auch zum Abnehmen eignet sich das krosse Brot sehr gut. Gerade in den Vollkornvarianten sind nämlich viele Ballast- und Vitalstoffe enthalten. Durch die kurze Backzeit gehen auch weniger Nährstoffe verloren als bei anderen Brotsorten. Die zudem enthaltenen Pflanzenfaserstoffe quellen im Magen noch einmal auf, sodass das Sättigungsgefühl länger anhält. Sie sehen also: Knäckebrot eignet sich hervorragend als Zwischenmahlzeit.

Kalorienangabe:

164 Kilokalorien pro Portion

Zutaten:

  • 20 g Knäckebrot (entspricht 2 Scheiben)
  • 30 g Thunfisch (aus der Dose, im eigenen Saft)
  • 30 g Magerquark
  • ¼ Zwiebel (ca. 10 g)
  • Kräuter nach Belieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Lassen Sie zunächst den Thunfisch abtropfen und zerkleinern Sie ihn mit dem Pürierstab. Waschen Sie die Kräuter und schneiden Sie sie klein. Ziehen Sie die Zwiebel ab und hacken Sie sie auch in feine Stücke.

Anschließend vermengen Sie alles mit dem Quark bis es eine homogene Creme ergibt. Je nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer würzen. Bestreichen Sie dann das Knäckebrot mit der Thunfischcreme. Guten Appetit!

Himbeerfruchtquark

Auch Magerquark ist ein beliebtes und sehr geeignetes Lebensmittel für eine Diät. Er hat wenig Fett und wenig Kalorien, lässt sich aber vielfältig kombinieren und auf die verschiedensten Weisen zu jeder Tageszeit verzehren. Quarkspeisen eignen sich zudem auch besonders gut, um Heißhungerattacken auf Süßigkeiten vorzubeugen.

Kalorienangabe:

Eine Portion enthält 179 Kilokalorien.

Zutaten:

  • 100 g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • ½ Becher Joghurt (1,5 % Fett, 75 g)
  • 2 EL Magerquark (ca. 60 g)
  • 1 EL Schlagsahne (30 % Fett, 15 ml)
  • ½ Päckchen Vanillezucker (5 g)

Zubereitung:

Lassen Sie die Himbeeren auftauen. Vermischen Sie den Magerquark, Joghurt, die Schlagsahne und den Vanillezucker miteinander zu einer geschmeidigen Creme. Zuletzt rühren Sie die Himbeeren unter die Creme. Je nachdem wie fein Sie die Masse mögen, können Sie die Himbeeren auch noch mit einem Pürierstab zerkleinern. Lassen Sie es sich schmecken!

Das Geheimnis hinter jeder funktionierenden Diät sind Rezepte, die schmecken und vielfältig sind. Mit unseren leckeren Rezeptvorschlägen können Sie auch nach drei Monaten noch genießen, ohne dass es Ihnen langweilig wird.